• Kostenlose Lieferung
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • 3 Jahre Garantie
0
Gesamt
Preis pro Stück
Anzahl
Produkt
Einkaufswagen ist leer
Preis exkl. Ust.
0,- €
Zur Kasse gehen
Ändern
OUTLET

Mehr Ruhe am Arbeitsplatz

Raumakustik-Maßnahmen
Artikel

Unerwünschter Lärm am Arbeitsplatz kann besonders in Großraumbüros zum Problem werden. Ist der Geräuschpegel konstant zu hoch, wirkt sich das auf die Konzentrationsfähigkeit der Mitarbeiter aus und ist deren Lernfähigkeit abträglich. Doch es gibt Lösungen, sagt Roger Evertsson, Chefeinkäufer bei AJ Produkte.

Je nach Branche und vorhandenen Räumlichkeiten sind es unterschiedliche Lärmquellen, mit denen Mitarbeiter zu kämpfen haben. Doch in den meisten Fällen fallen die selbst erzeugten Geräusche am stärksten ins Gewicht. Husten, Trittschall, Telefonate und beiläufige Unterhaltungen anderer Personen sind die gängigsten Problemverursacher. Gemeinsam haben sie alle, dass es für den einzelnen schwierig ist, sie zu ignorieren. Denn das menschliche Gehirn ist darauf trainiert, die Umgebung aufmerksam wahrzunehmen.

Rücksicht nehmen hilft

Weiche Materialien an den Wänden aber auch bei der Raumausstattung absorbieren Schall, während harte flache Oberflächen Reflexionen erzeugen. Unter schlechten Bedingungen, können leere Wände das kleinste Geräusch drastisch verstärken. Wandpaneele und Trennwände können daher viel bewirken und die Akustik deutlich verbessern.

Auch abseits raumplanerischer Verbesserungen gibt es wirksame Maßnahmen. Allein schon das Bewusstsein darüber, dass selbst erzeugte Geräusche auch für Kollegen hörbar sind, macht viel aus. Wenn jeder Mitarbeiter bemüht ist, das Geräuschniveau tief zu halten, ist die Verbesserung für alle spürbar. Ein Beispiel hierfür ist der Klingelton des Handys, dessen Lautstärke sich in vielen Fällen problemlos reduzieren lässt.

Etiketten dieses Artikels: