• Kostenlose Lieferung & Retoure
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • 3 Jahre Garantie
0
Gesamt
Preis pro Stück
Anzahl
Produkt
Einkaufswagen ist leer
Preis exkl. Ust.
0,- €
Zur Kasse gehen
Ändern
OUTLET

Büromöbel-Minimalismus

Büromöbel-Minimalismus
Artikel

Die Zeiten ändern sich und das sollten auch die Unternehmen, in Bezug auf Büromöbel und Eichrichtung. Wenn Sie ein Unternehmen sind und sich fragen, warum Sie das tun sollten, denn Ihre derzeitige Arbeitsumgebung tut allen Mitarbeitern gut, passen Sie jetzt gut auf, denn der Grund ist einfach: Veränderungen sind nicht immer gut, aber sie bringen auf Dauer viele Vorteile mit sich. Wenn Sie die Inneneinrichtung in Ihren Büroräumen verändern, bleiben Sie Up-to-date, was die neuesten Trends angeht, sie beweisen einen Sinn für Stil und für Umgebung. Eine Art der Veränderung in der Einrichtung ist z.B. auf Minimalismus zu setzen. Diese Lösung ist vor allem in kleinen Büroflächen ideal, hier sollten ohnehin keine großen Möbel stehen (Studio Creo, WHY OFFICE FURNITURE DESIGN HAS TO BE MINIMALIST, 2016). Die folgenden Punkte beschreiben Wege, wie man Minimalismus am Arbeitsplatz anwenden kann.

Der Empfangsbereich

Haben Sie sich je gefragt, ob an Ihrem Empfangsbereich vielleicht zu viele unnötige Möbel stehen, weil sie nicht so oft genutzt werden, wie erwartet? Z.B.: Sie haben einen großen Magazinständer, aber niemand, der Ihre Räumlichkeiten betritt, liest diese Magazine. Sie stapeln sich mit der Zeit und werden zu Staubfängern. Wenn Sie das nicht mehr wollen, werden Sie minimalistisch und entledigen Sie sich dieses Schranks. Die Magazine können Sie vielleicht stattdessen auf die Empfangstheke legen.

Feste Hindernisse

Die Kubusbüros aus den 60er Jahren bestanden hauptsächlich aus Trennwänden in Form von Sichtblenden, mobilen Wänden und ähnlichen Trennern. Jeder Mitarbeiter hatte seinen eigenen Schreibtisch für Pc-Arbeiten, max. zwei Personen teilten sich einen Tisch. Wie Untersuchungen aber gezeigt haben, ist dieses Einrichtungskonzept sehr hinderlich für die Zusammenarbeit und die gesamte Produktivität (Forbes, NEW STUDY REVEALS THAT CUBICLE FARMS ARE RUINING EMPLOYEE MORALE AND OUTPUT, 2016). Seitdem hat man nach und nach aufgehört Büros so einzurichten und hat auf offene Büros gesetzt. Falls Sie das anders sehen, in offenen Büroflächen kann man hervorragend mit Minimalismus arbeiten. Hindernisse, wie Schränke, Tische und Trennwände können auf ein Minimum reduziert und die Gedankenfreiheit und Interaktion verbessert werden.

Freiheit bei der Arbeit

Haben Sie eine Firma, deren tägliches Geschäft aus Kunst, Filmen, Werbung usw. besteht? Dann könnte die folgende Idee zunächst absurd klingen, aber lesen Sie erstmal weiter! Die Idee besteht im Wesentlichen daraus, Ihren Mitarbeitern oder „Kreativleuten“ mehr Freiheit bei der Arbeit zu geben. Statt sie fortwährend an einem Bereich arbeiten zu lassen, ermöglichen Sie ihnen das Arbeiten an Laptops, die sie mit in die Kantine, den Raucherbereich oder ganz nach draußen an die frische Luft nehmen können. So können Sie Mobiliar und Geld einsparen und minimalistisch einrichten. Sie können auch einen gemütlichen Raum einrichten, in dem Sofas oder Sitzsäcke stehen; hier fließt die Kreativität meist von ganz allein.

Letztendlich zählt die Produktivität und wenn Sie wachsen möchten, sollten Sie dann und wann auf Veränderung setzen.

Name des Autors: Emma Danielsson

Widerruf - „Das Vorstehende spiegelt die Meinung des Autoren wieder, nicht die Meinung von AJ Produkte.”

Etiketten dieses Artikels: