Wie Sie eine ergonomische Werkstatt gestalten

In der Werkstatt und in der Industrie sind sich wiederholende Aufgaben und eine ungünstige Körperhaltung eine häufige Ursache für Schmerzen, Stress und einen langfristigen Krankenstand. Es ist daher wichtig, die Werkstatt ergonomisch einzurichten. Dadurch reduzieren Sie das Risiko von Verletzungen durch wiederholte Belastung und erzielen produktivere Arbeitstage. Die richtigen Ausstattung kann an genau Ihre Arbeit angepasst werden und erleichtert viele Arbeitsschritte.
 
Werkbänke

Durch Auswahl einer höhenverstellbaren Werkbank ist es einfacher, die richtige Arbeitshöhe zu finden. Wenn mehrere Personen nacheinander in kurzen Abständen an der selben Werkbank arbeiten, kann die Höhe mit nur einem Knopfdruck innerhalb von Sekunden richtig eingestellt werden. Auch sind spezielle Verpackungs- und Montagetische, an denen Sie alles zur Hand haben, was Sie zum kommissionieren benötigen, eine ergonomische und gleichzeitig praktische und effektive Investition.



Arbeitsplatzmatten

Die Werkstattumgebung erfordert Matten, die leicht sauber zu halten sind und gegen Ölverschmutzungen, Fette und Chemikalien beständig sind. Eine ergonomische Arbeitsplatzmatte entlastet den Rücken beim Stehen und bietet einen rutschfesten Stand. Je nach Anforderungen gibt es Arbeitsplatzmatten, die je nach Ihrer Größe zugeschnitten werden können.

Monitorarme und Dokumentenhalter 

Haben Sie einen Monitor an Ihrer Werkbank oder einige häufig verwendete Dokumente? Rüsten Sie Ihre Werkbank mit einem verstellbaren Monitorarm oder einem Dokumentenhalter aus. Das verhindert Unordentlichkeit und so haben Sie wichtige Information immer an selben Platz.

Werkzeugplatten

Mit Werkzeugplatten, Wandschienen und Montagewinkeln erhalten Sie einen guten Überblick über Ihre Werkzeuge und können diese organisiert aufbewahren. Sie müssen nicht in Kisten stöbern oder sich bücken und in Schubladen suchen, um das zu finden, wonach Sie suchen.



Werkstattstühle 

Viele der heutigen Werkstattstühle haben ergonomisch geformte Rückenlehnen und Sitze, die den Lendenwirbeln eine hervorragende Unterstützung und Entlastung bieten. Ein guter Arbeitsstuhl hat einen einstellbaren Sitzwinkel, so dass Sie Ihre Sitzposition anpassen können. Wenn Sie häufig zwischen Sitzen und Stehen wechseln, gibt es spezielle Stühle, die den Übergang von einer sitzenden in eine stehende Position erleichtern.

Werkstatthocker

Industriehocker sind eine großartige Alternative zu einem herkömmlichen Werkstattstuhl und eignen sich für Aufgaben, bei denen Sie sitzen oder sich bücken müssen. Der Hocker schont Rücken, Knie und Knöchel. Einige Werkstatthocker sind mit kleinen  Werkzeugablagen ausgerüstet, für Werkzeuge, Schrauben und Muttern, sodass Sie immer das zur Hand haben, was Sie brauchen.

Arbeitsscheinwerfer

Schlechte Beleuchtung ist eine häufige Ursache für Kopfschmerzen und Überanstrengung der Augen. Investieren Sie in gute Bauleuchten und Werkbankbeleuchtung mit verstellbaren Armen, mit denen die Mitarbeiter das Licht genau dort ausstrahlen können, wo sie es benötigen. Einige Arbeitslampen oder Lupenlampen haben eine benutzerdefinierte Farbtemperatur, um Farben und Details optimal wiederzugeben.

Erhalten Sie unsere Angebote und neuen Blogartikel als Erstes!

Sie möchten die neuesten Angebot, Informationen zu neuen Produkten und Berichten, wie Sie Ihren Arbeitsplatz ein bisschen besser machen können, nicht verpassen? Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Angebote als Erstes!
*Durch das Anmelden zu unserem Newsletter stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.