Kundenservice: (+49) 0211-3027090
Mo-Do: 8:00 - 16:30 Fr: 8:00 - 15:00
0
Gesamt
Preis pro Stück
Anzahl
Produkt
Einkaufswagen ist leer
Preis exkl. MwSt.
10,- €
Zur Kasse gehen
Ändern
Produkte A-Z
SALE

Schaffen Sie mit den richtigen Möbeln einen guten ersten Eindruck

Schaffen Sie mit den richtigen Möbeln einen guten ersten Eindruck
Artikel

Der Eingang oder Empfang ist das Gesicht des Geschäfts. Es gibt Besuchern einen ersten Eindruck vom Unternehmen und ist oft das Erste, was die Mitarbeiter jeden Tag sehen. Daher ist es wichtig, genau darüber nachzudenken, wie Sie diesen Bereich einrichten - von Farben bis zu Eingangsmatten. Nachfolgend finden Sie sechs Tipps für die Gestaltung eines einladenden Eingangsbereichs.

 

  1. Schmutz mit einer Matte einfangen
    Eine gute Eingangsmatte dient mehreren Zwecken. Es fängt Schmutz und Feuchtigkeit von den Schuhen auf, verringert den Verschleiß der Böden und erleichtert die Reinigung und verhindert rutschige Böden. Es trägt auch dazu bei, einen guten Eindruck zu machen, besonders an regnerischen oder verschneiten Tagen. Es ist am besten, eine harte Gummimatte direkt vor dem Eingang zu haben, die Schmutz und Dreck effektiv von den Schuhen kratzt, wenn Leute darüber laufen. Dann eine zweite Matte direkt im Eingang, die sowohl Saugfähigkeit als auch eine Kratzfunktion hat. Schließlich eine dritte Matte, die eine hohe Saugfähigkeit hat, um gegen Ausrutschen zu schützen.
  2. Erstellen Sie schöne Sitzbereiche
    Eine gemütliche Sitzecke macht den Eingang komfortabler und lädt zum Entspannen ein. Wenn Sie viel Platz haben, können Sie es sich leisten, großzügige Sofas und Sessel zu platzieren. Sie könnten sogar einen stilvollen Couchtisch mit einschließen. Wenn Sie Platz brauchen, dann wären zwei Liegestühle und ein Cafétisch vollkommen ausreichend.
  3. Erschaffe Platz für Mäntel und Hüte
    Es sollte für Besucher bequem sein, ihre Outdoorkleidung aufzuhängen. Dies ist besonders wichtig im Winter, wenn viele Menschen einen schweren Mantel, Hut, Handschuhe und Schal tragen. Ein kleinerer Kleiderständer oder ein Hutboden mit Haken oder Kleiderbügeln könnte ausreichen. Manchmal ist ein größerer Kleiderständer oder ein Kleiderfach besser geeignet. Mobile Kleideraufbewahrung ist großartig, wenn Sie flexibel sein müssen. Ergänzen Sie mit einem Schirmständer und persönlichen Schutzschränken Ihren Eingangsbereich.
  4. Wählen Sie eine Rezeption, die Ihren Bedürfnissen entspricht
    Eine schöne Rezeption wird Ihren Eingang verbessern. Durch die Wahl eines aus einzelnen Modulen bestehenden Pultes lässt es sich leicht an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen. Kombinieren Sie Hoch- und Tiefschnitte, sodass der Rezeptionist und der Besucher zwischen Sitzen und Stehen wählen können.
  5. Denken Sie über die Farbauswahl nach
    Die Farben im Eingangsbereich sind wichtig, da verschiedene Farben unterschiedliche Gefühle und Eindrücke hervorrufen. Zum Beispiel ist Blau beruhigend, Rot ist energetisierend und Grün ist harmonisch. Es kann eine gute Idee sein, Farben aus dem Geschäftslogo oder Grafikprofil zu verwenden, um Kontinuität zu schaffen.
  6. Geben Sie einen extra Touch mit kleinen Details
    Machen Sie den Eingang besonders einladend mit Pflanzen, Matten, Vorhängen oder Stimmungslampen. Es ist immer schön, mit einem Wasserspender oder einer Kaffeemaschine bedient zu werden. Vergessen Sie nicht eine Auslage für Zeitungen, Zeitschriften, Broschüren und Kataloge zu platzieren.
Ähnliche Produkte
Kleiderständer aus Stahl mit 12 Haken, schwarz
Kleiderständer aus Stahl mit 12 Haken, schwarz
Art.-Nr. 132702
  • Klassisches Modell
  • Perfekt für die Umkleide
  • Leicht, aber stabil
Loungesessel SCOOP mit Kunstlederbezug, Drehteller, schwarz/Chrom
Loungesessel SCOOP mit Kunstlederbezug, Drehteller, schwarz/Chrom
Art.-Nr. 13085
  • Drehfunktion
  • Wippfunktion
  • Modern
Eingangsmatte EFFECT, L 1500 x B 1000 mm, Gummi schwarz
Eingangsmatte EFFECT, L 1500 x B 1000 mm, Gummi schwarz
Art.-Nr. 20802
  • Sehr gute Abstreiffunktion
  • Sehr strapazierfähig
  • Rutschfeste Oberfläche

Etiketten dieses Artikels: